FPÖ RÜSTET SICH FÜR DIE GEMEINDERATSWAHL

17. Juni 2020 by Silke Leitner

Die steirische Freiheitliche starten erneut in den Wahlkampf für die verschobene Gemeinderatswahl am 28. Juni. Im Bezirk Weiz kandidiert die FPÖ in 25 von 31 Gemeinden und rechnet sich in einigen Gemeinden große Chancen aus. So werden in Birkfeld mit BPO und LAbg. Patrick Derler sowie in Passail mit Johann Schrei bereits jetzt die Vizebürgermeistersessel besetzt. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek, Landesparteisekretär Stefan Hermann und Bezirksparteiobmann LAbg. Patrick Derler die Zielsetzungen für die anstehenden Gemeinderatswahlen. Inhaltlich setzen die Freiheitlichen grundsätzlich auf dieselben Themen wie im vergangenen Wahlkampf. Die Stärkung des ländlichen Raums, Sicherheit, Mobilität und Infrastruktur sowie der Bereich Familie und Kinderbetreuung sind die wesentlichen freiheitlichen Schwerpunkte. FPÖ-Landesparteisekretär Stefan Hermann berichtete über die zahlreichen Initiativen, welche die Freiheitlichen zuletzt auf Landes- und Gemeindeebene eingebracht haben, um den Herausforderungen der Corona-Krise effektiv zu begegnen. Auf Kommunalebene machte sich die FPÖ vor allem für die Einrichtung von Corona-Solidaritätsfonds stark, um Bürger, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind, zu unterstützen. Vor allem Vereine als Träger des gesellschaftlichen Lebens in Gemeinden sind besonders stark von der Krise betroffen, weswegen die FPÖ ein entsprechendes Hilfspaket zum Erhalt des steirischen Vereinswesens einforderte. Ein kommunales Investitionspaket soll zudem zur Belebung der heimischen Wirtschaft und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit beitragen.

WP-Theme by Thomas Strohmeier