ALMENLAND WIRTSCHAFT: STÄRKE DURCH ZUSAMMENHALT

7. September 2020 by Silke Leitner

Gerade in diesen unsicheren Zeiten, in der sämtliche Wirtschaftsbetriebe gefordert sind,  ist Zusammenhalt und eine starke Gemeinschaft so wichtig wie nie zuvor. So bietet die Almenland Wirtschaft ihren rund 70 Mitgliedern ein starkes Netzwerk und mit der aufsehenerregenden Regionskampagne „Gemeinsam pack ma´s!“ werden zusätzliche Hilfestellungen für die Unternehmen geleistet. Denn nur durch Zusammenhalt und mit regionalem Denken können die Betriebe auch in Zukunft weiter bestehen und so Arbeitsplätze in der Region gesichert werden. Darüber berichtete Michaela Hirtler von der Almenland Regionsentwicklungs GmbH im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Almenland Wirtschaft im Kultursaal Passail und gab einen Überblick über diese groß angelegte Kampagne, die mittels LEADER gefördert wird.  

Über die aktuelle Corona-Situation berichtete Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß, die als Ehrengast begrüßt werden konnte. Natürlich standen in der anschließenden Diskussion die Auswirkungen der Pandemie-Maßnahmen auf die Wirtschaftsbetriebe im Zentrum. Leider ist nicht vorhersehbar, wie lange die Ausnahmesituation noch dauern wird, doch klar ist, dass die Gesamtfolgen für die Wirtschaft wahrscheinlich erst in einigen Monaten sichtbar sein werden.

Obmann Thomas Reisinger gab einen Rückblick über die vielfältigen Aktivitäten der Almenland Wirtschaft im letzten Jahr  und berichtete über das aktuelle Projekt im Bereich der Mitarbeiterentwicklung , das nun bereits in Ausarbeitung ist.  Unter dem Leitbegriff „Vorzeigeregion der Karrierechancen“ soll auf die Veränderung in der Arbeitswelt, besonders im ländlichen Raum, eingegangen werden. Das Ziel ist die Stärkung der Wirtschaft in der Region mittels Qualifizierung der Mitarbeiter, aber auch Unterstützung der Betriebe bei der Suche nach Lehrlingen und Arbeitnehmer, Beratungsleistungen usw. Auch im Bereich Logistik bzw. Lieferservice ist ein Projekt in Vorbereitung, um dadurch neue Impulse für die Zukunft zu setzen. Inge Reisinger berichtete über das Karrierecenter, das trotz Einschränkungen dennoch auf einem guten Weg ist. Besonders die Lehre mit Matura wird sehr gut angenommen und  auch bei der Lehrlingsqualifikation konnten alle Module stattfinden und war mit 77 teilnehmenden Lehrlingen sehr gut besucht.

 Mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstandes geht die Almenland Wirtschaft voller Motivation in die nächste Funktionsperiode und blickt trotz der schwierigen Zeiten zuversichtlich in die Zukunft.

WP-Theme by Thomas Strohmeier