WOHNMOBIL-DINNER ALS NEUER TREND

16. April 2021 by Silke Leitner

Ein köstliches 4-Gang-Menü mit Weinbegleitung zum Tisch serviert, ein herrlicher Ausblick über das Almenland, und das alles im gemütlichen Zweit-Zuhause auf Rädern: Mit dem Wohnmobil-Dinner hat Wolfgang Knoll vom Gasthof Pröllhofer am Rechberg voll ins Schwarze getroffen.
Begonnen hat alles mit einer Idee zum Valentinstag: „Wir wollten den Gästen etwas Besonderes bieten. Aber ein 4-Gänge-Menü, verpackt in einer Box zum Mitnehmen – das passt nicht zu uns. Denn das schöne Anrichten auf Tellern gehört genauso zum Genuss wie das Essen selbst. Schon davor waren hin und wieder Gäste mit Wohnmobilen bei uns. So entstand die Idee: warum nicht ein Wohnmobil-Dinner – so kann Gang für Gang direkt zum Wohnmobil serviert werden“. Zu Beginn hatte man mit maximal 10 Wohnmobilen gerechnet, innerhalb von zwei Tagen war man mit 30 ausgebucht. Es gab viele positive Rückmeldungen und über die Facebook-Gruppe „Wohnmobil-Dinner Österreich“ wurde es weiter verbreitet. Seither waren weit über 200 Wohnmobilbesitzer aus ganz Österreich hier zu Gast, sei es zum A la carte-Essen oder bei den nun regelmäßig veranstalteten Wohnmobil-Dinners. So wie ein Paar aus dem Murtal, das über Bekannte auf das Wohnmobil-Dinner aufmerksam gemacht wurde und es als schöne Gelegenheit nutzte, den Geburtstag zu feiern. Auch Ing. Jenoe und Theresa Rulff aus Graz waren zum ersten Mal dabei und sehen es als tolle Alternative, besonders jetzt in Coronazeiten. Oder Othmar Köck aus dem Bezirk Leoben, der mit seinem Wolfshund „Falco“ bereits zahlreiche Wohnmobil-Gaststätten besucht hat und davon in seinem Blog (womofreiheit.com) berichtet. „Für mich ist der Gasthof Pröllhofer ein Vorzeigebeispiel. Die kreative Küche ist hervorragend und es ist ein Augenschmaus wie hier serviert wird – vom Tischtuch über die Blumen bis zum passenden Wein“.

Zwischen 16 und 17 Uhr treffen die Wohnmobile am Stellplatz ein. Dann geht es zur Anmeldung, bei der das 4-Gänge-Menü präsentiert wird. Man kann den passenden Wein dazu wählen und individuell die Uhrzeit angegeben, wann das Dinner starten soll. Gang für Gang wird dann direkt ans Wohnmobil serviert. Am nächsten Tag gibt es ein reichliches Frühstück, bevor es dann mit dem Wohnmobil weitergeht.

Auch Robert Harrer vom Reisemobile & Wohnwagencenter Robert Harrer in Auen bei Passail kann bestätigen, dass die Nachfrage nach Wohnmobilen seit dem Vorjahr stark gestiegen ist. Im März veranstaltete er gemeinsam mit dem Gasthof Pröllhofer eine dreitägige „Genusstour im Almenland“. Treffpunkt war beim Stellplatz Harrer Hill in Auen. Weiter ging es am nächsten Tag Richtung Nechnitz zum Almenlandwirt Haider, der nicht nur über einen schönen Stellplatz verfügt, sondern neben weiteren kulinarischen Schmankerln als besondere Spezialität das Dry Aged Steak anbietet. Natürlich wurde hier auch der Holzskulpturenweg begangen und am Nachmittag ging es weiter zu einer Tour auf die Teichalm und Sommeralm. Am Abend gab es dann das köstliche 4-Gänge-Wohnmobildinner beim Pröllhofer und am nächsten Tag noch ein Frühstück und eine Fahrzeugsegnung.
„Ich freue mich sehr, dass das Wohnmobil-Dinner sowie das À la carte-Essen im Wohnmobil so gut ankommen. Besonders bedanke ich mich aber bei den Einheimischen, die unser Angebot zur Essensabholung sehr gut annehmen und uns damit in dieser für die Gastronomie sehr schweren Zeit unterstützen“, so Wolfgang Knoll.

WP-Theme by Thomas Strohmeier