DER NATURPARK ALMENLAND – EINE ERFOLGSGESCHICHTE

6. Juni 2021 by Silke Leitner

Nunmehr bereits 26 Jahre ist es her, dass sich einige visionäre Personen zusammengetan haben, um über die Zukunft der Region zu beratschlagen. Mit zahlreichen Ideen, großem Einsatz und vor allem viel Herzblut wurde der Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Naturparks Almenland gelegt, die ihresgleichen sucht. Leider konnte im letzten Jahr die große 25-Jahrfeier, im Zuge dessen auch die Almenland-Chronik erstellt wurde, nicht stattfinden. Aus diesem Grund wurden nun im Rahmen der Jahreshauptversammlung die vier „Gründungsväter“ vor den Vorhang geholt. Ehrenobmann ÖR Ernst Hofer, der langjährige Kathreiner Bürgermeister Peter Stanzer, Karl Eder als großer Pionier in der Region im Bereich Tourismus und der damalige Bürgermeister von Fladnitz, Johann Leitner, haben mit Herz und Visionen die Region zu dem gemacht, was sie heute ist: eine starke und äußerst lebenswerte Vorzeigeregion. Für ihren enormen Einsatz wurde ihnen herzlich gedankt und ein Präsent überreicht.
Die Erfolgsgeschichte wurde auch anhand der Tätigkeitsberichte vor Augen geführt. So konnten mit Unterstützung von Leader in den letzten 26 Jahren 170 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 60 Mio. Euro umgesetzt werden, darunter Leuchtturmprojekte wie der Almerlebnispark auf der Teichalm und die Naturwelten Steiermark in Mixnitz. Auch im Bereich Naturpark hat sich viel getan und GF Ing. Ernst Gissing konnte über zahlreiche Projekte berichten. Als Klima- und Energiemodellregion hat der Klimaschutz einen hohen Stellenwert. Hier wird Mag. Martin Auer auch in den nächsten Jahren die Region mit seinem Fachwissen bereichern. Über die herausfordernde Zeit für die Wirtschaftsbetriebe im Almenland erzählte Thomas Reisinger. Mit Aktionen, wie einer „Job-Rally“, soll dem Fachkräfte- und Lehrlingsmangel entgegengesteuert werden.
Auch stand die Neuwahl des Vorstandes am Programm. Bgm. ÖR Erwin Gruber, der dem Naturpark Almenland seit dem Jahr 2015 mit viel Herzblut und Einsatz vorsteht, wurde einstimmig als Obmann wiedergewählt. Den ausgeschiedenen Vor- standsmitgliedern Siegfried Weberhofer, Barbara Köberl und Bettina Lankmaier wurde für ihre Arbeit gedankt.
Mit viel Zuversicht, Freude und Elan geht es nun in die nächsten erfolgreichen Jahre.

WP-Theme by Thomas Strohmeier