„GEH BITTE“ – INITIATIVE ZUR ERHÖHUNG DER IMPFQUOTE IM BEZIRK WEIZ

7. Oktober 2021 by Silke Leitner

„Mit 58,7 % hat der Bezirk Weiz die zweitniedrigste Impfquote in der Steiermark. Die Zahlen zeigen deutlich, dass die Impfquote im Bezirk erhöht werden muss, um einen weiteren Lockdown zu verhindern und um ein normales gesellschaftliches Leben zu ermöglichen. Die Initiative will mit sachlichen Informationen zur Impfung die Menschen im Bezirk informieren und Gemeinden, Vereinen und Organisationen Videomaterial zur Verfügung stellen, welches sich aktiv mit dem Thema Impfungen auseinandersetzt und mit Fake-News aufräumt.“, so LAbg. DI Andreas Kinsky und weiter: „Die Initiative wird laufend erweitert und aktuell gehalten.“
„Wir wollen Normalität“, so Bgm. Erwin Eggenreich und weiter: „Das werden wir nur haben, wenn sich mehr impfen lassen. Jeder, den man überzeugt sich impfen zu lassen, hilft uns dabei!“ Andreas Dörfler (NEOS) ergänzte: „Es ist wichtig, die Menschen mit einem niederschwelligen Angebot zu informieren und damit die Impfung zu den Leuten zu bringen.“ LAbg. a.D. Ingrid Lechner-Sonnek (GRÜNEN), die von einem persönlichen Corona-Fall in der Familie berichtete, argumentierte: „Es ist jedem zu empfehlen, aktiv Rat bei seiner Hausärztin/seinem Hausarzt zu suchen und mit den Fachleuten mögliche gesundheitliche Bedenken aufzuklären.“
„Geh bitte- informiere dich“, so Abg. z. NR Bgm. Christoph Stark und weiter: „Viele Menschen sind unschlüssig – aber auch zu wenig informiert. Mit dieser Initiative soll das Informationsangebot erweitert werden. Die Finanzierung der Initiative erfolgt über den Solidaritätsfonds der Gemeinden des Bezirks Weiz. Es ist ein kleiner Beitrag, um Leid zu verhindern.“
Mehrere Ärztinnen und Ärzte unterstützen die Initiative, darunter Dr. Adomeit, Dr. Rosenberger und Dr. Pavek. Dr. Jörg Pavek verwies auf die langfristigen Folgen von Long-Covid: „Das Long-Covid-Syndrom begleitet uns in den nächsten Jahren und wird ein großes gesundheitliches Problem. Menschen, die geimpft sind, bekommen kein Long-Covid-Syndrom.“
Ebenso wird die Initiative von Pfarrer Mag. Anton Herk-Pickl unterstützt, der heuer bereits selbst an Corona erkrankt war: „Gottesdienste mit Masken sind nicht angenehm. Begegnungen
Face-To-Face und Gottesdienste ohne Maske wären wünschenswert, daher unterstütze ich die Initiative.“
„Für viele Unternehmen war die Krise eine große Herausforderung. Mit finanziellen Unterstützungen konnte viel abgefangen werden. Doch die Frage stellt sich, wie ein Unternehmen mit Impfungen umgehen soll. Ein Unternehmen hat die Fürsorgepflicht seine Angestellten effektiv zu schützen. Ebenso haben Unternehmen eine betriebswirtschaftliche Verantwortung. Mehrere Ausfälle oder Absonderungen können für Unternehmen eine große Herausforderung darstellen. Ebenso haben Unternehmen eine gesellschaftliche Herausforderung. Die Impfung schützt uns. Daher Geh bitte“, so Mag. Andreas Schlemmer der Wirtschaftskammerregionalstelle Weiz.
„Geh bitte“ ist eine überparteiliche Initiative zur Erhöhung der Impfquote im Bezirk Weiz. Die Initiative wird unterstützt von mehreren Ärzten aus dem Bezirk Weiz, Gewerkschaftsbund Bezirk Weiz, Wirtschaftskammer Bezirk Weiz, Bildungsdirektion, Religionsgruppen sowie den Bezirksparteiorganisationen von ÖVP, SPÖ, GRÜNE und NEOS.


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.geh-bitte.com
Fotocredit: Thomas Hofer

WP-Theme by Thomas Strohmeier